Transparenz

Transparenz wird bei der Zentiva grossgeschrieben. Die Zentiva möchte gegenüber ihren Kunden und Partnern offen und transparent kommunizieren. Der Zentiva ist es wichtig, dass ihre Kunden und Partner über ihre Verbindungen mit Fachpersonen und Organisationen im Gesundheitswesen informiert sind, um die Geschäftsbeziehungen und den daraus resultierenden Wert zu verstehen. Deshalb hat die Zentiva den Pharma-Kooperations-Kodex (PKK) der sienceindustries unterzeichnet. Weitere Informationen zum PKK sind unter folgendem Link: https://www.scienceindustries.ch/pharmakodizes zu finden.

 

Gründe für die Zusammenarbeit mit Fachpersonen und Organisationen im Gesundheitswesen

Die Zentiva ist der Ansicht, dass eine Zusammenarbeit mit Fachpersonen und Organisationen im Gesundheitswesen gewinnbringend für alle Parteien ist. Fachpersonen und Organisationen im Gesundheitswesen sind für die Zentiva ein wichtiger Partner bei der Entwicklung und Verbesserung der Medikamente. Für diese Arbeit entschädigt die Zentiva ihre Partner angemessen. Um auf dem aktuellen Stand der Medizin zu sein, müssen Fachpersonen sich fort- und weiterbilden. Dabei unterstützt die Zentiva diese gerne.

All diese Leistungen kommen dem Gesundheitswesen und somit den Patienten zugute.

 

Daten zu geldwerten Leistungen, die an Ärzte und Gesundheitsorganisationen erbracht wurden

Die Daten von der Helvepharm AG, die bis Oktober 2018 zur Sanofi-Gruppe gehörte, sind für die Jahre 2016 und 2017 zusammen mit den Daten von sanofi-aventis (Schweiz) und Sanofi AG publiziert: https://www.sanofi.ch/de/unsere-verantwortung/beziehungen-angehorigen-fachkreise

Helvepharm AG ist seit Oktober 2018 die Schweizer Vertreterin der Zentiva Gruppe. Die Transparenzliste 2018 ist hier aufrufbar. Die Transparenzliste 2019 ist hier aufrufbar.

Informationen zur Methodologie sind hier aufrufbar.

 

Kontakt

Sollten Sie Fragen zur Offenlegung haben, so wenden Sie sich bitte an: info.ch@zentiva.com